Kostbare Funde aus Textilien

Alamannenmuseum Vortragsreihe über die Textilarchäologie im Rahmen der Ausstellung „gut betucht“.

Ellwangen. Am Mittwoch, 24. Juni, startet um 18 Uhr die vierteilige Vortragsreihe zur Sonderausstellung „Gut betucht – Textilerzeugung bei den Alamannen“ im Alamannenmuseum. Dr. Johanna Banck-Burgess, Textilarchäologin am Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, spricht über „Textilarchäologie: Spagat zwischen Forschung und Öffentlichkeit“.

Museen stehen vor der schwierigen Aufgabe, Besucher zu informieren, aber auch zu unterhalten. Unter dem Motto „Geschichte erleben“ nimmt die Anschaulichkeit dabei eine wichtige Rolle ein. Museen sind Wissensvermittler und ein wichtiges Sprachrohr

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: