Ostalb soll Spanien ersetzen

Fremdenverkehr Der Landkreis möchte durch Corona verunsicherte Urlauber aus ganz Süddeutschland anlocken – aber auch Einheimische ansprechen.

Ostalbkreis

Ans Mittelmeer? Oder doch lieber an den Bucher Stausee und ins Gmünder Bud-Spencer-Bad? Diese Frage stellt sich in diesem Jahr angesichts der Corona-Pandemie für viele deutsche Urlauber ganz neu. Der Ostalbkreis möchte bei der Beantwortung helfen: Mit einer Tourismusoffensive Ostalb sollen vor allem Gäste aus Süddeutschland dazu gebracht werden, ihre schönsten Wochen doch zwischen Härtsfeld und Hohenstaufen, zwischen Schloss Ellwangen und dem Bernhardus zu verbringen. Doch auch den Ostälblern selbst möchte die Kampagne ins Bewusstsein rufen, dass es zuhause doch ebenfalls schön ist.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: