Eine idyllische Schweinerei

Wildtiere Alfred Roder zieht junge Wildschweine auf, die ihre Mutter verloren haben – und nimmt dafür einiges in Kauf.

Aalen-Wasseralfingen

Alfred Roder ist in Wasseralfingen bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. „Der mit den Schweinen“, heißt es sofort, wenn die Rede auf ihn kommt. Der Hobby-Jäger Roder gibt immer wieder Wildtieren in Not ein Zuhause auf Zeit. Aktuell sind es vier junge Wildschweine. In seinem Hausgarten am Fuß des Schimmelbergs päppelt er sie auf wie Säuglinge.

Die Geschichte des Quartetts: „Checker“ stammt aus Wüstenrot, „Sonja“ sogar aus Wiesbaden. Und „die beiden Kleinen“, wie Roder sie nennt, kommen aus dem Raum Essingen. Was alle gemeinsam haben: Diese jungen Borstentiere –

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: