Solidarität leuchtet rot

Aktion Bei der „Night of Light“ tauchten mehrere Veranstalter in Gmünd, Iggingen, Heubach, Waldstetten und Abtsgmünd Gebäude in Licht. Sie machten damit auf ihre wirtschaftliche Not aufmerksam.

Schwäbisch Gmünd

Von Montag auf Dienstag leuchteten viele Gebäude im Gmünder Raum rot. Mit der Aktion wollten Künstler und Veranstalter auf ihre schwierige wirtschaftliche Situation in der Pandemie aufmerksam machen. Die Organisatoren sprechen von einem erfolgreichen Projekt.

Aus der Richtung des Gmünder Remsstrandes schallen Musik und Gelächter. Am anderen Ufer, beim Forum Gold und Silber, hingegen geht es ruhiger zu: Das Gebäude ist in rotes Licht gehüllt. Leise Klaviermusik ertönt. Ein Zeichen von Veranstaltern und Künstlern, die mit dem roten Licht ihre wirtschaftliche Notsituation aufgrund der Pandemie zum Ausdruck bringen wollen.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: