Corona bringt mehr Hartz IV in den Kreis

Jobcenter Die Pandemie und die Auswirkungen auf den Sozialetat des Kreises: Warum vor Ort die Kosten sinken.

Aalen. Die Auswirkungen der Corona-Krise werden die Zahl der Hartz-IV-Empfänger im Ostalbkreis ansteigen lassen. Allerdings nicht ganz so drastisch, wie zuerst befürchtet worden ist. Dieses Fazit zog im Ausschuss für Arbeit und Grundsicherung im Landratsamt Thomas Koch, der Leiter des Jobcenters. Er berichtete, die Zahl der arbeitslosen Leistungsempfänger sei gestiegen von rund 2200 im Februar auf knapp 2800. Stark sinkend sei dagegen die Zahl derer, die in den regulären Arbeitsmarkt zurückkehren. Waren es im Februar noch 125, so seien es im Mai nur noch 42 arbeitslose Hartz-IV-Empfänger gewesen.

Die Zahl der sogenannten „Bedarfsgemeinschaften“

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: