Wespels Wort-Wechsel

Latium und Lateinisch

Manfred Wespel über das Lebendige in einer toten Sprache.

Die Provinz um Rom heißt Lazio; es ist das alte Latium, das ab dem 6. Jh. v. Chr. von den Latinern besiedelt war. Als Rom zur Weltmacht aufstieg, wurde die Sprache der Latiner, das Lateinische, zur Amts- und Verkehrssprache im ganzen Mittelmeerraum. Auch nach dem Untergang Roms blieb das Lateinische erhalten – als Sprache der Kirche, der Wissenschaften, der Politik, der Verwaltung. Augustinus schrieb seine Bekenntnisse, Luther seine Thesen und der Papst schreibt seine Enzykliken heute noch lateinisch. Aus dem klassischen Latein entwickelten sich das Vulgärlatein als Umgangssprache und die romanischen Sprachen wie Italienisch, Französisch

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: