Mona Lisa lächelt nicht mehr für jeden

Der Pariser Louvre öffnet am 6. Juli wieder, muss seine Besucherzahl aber drastisch reduzieren.
Der Saal, in dem die Mona Lisa hängt, erinnert mit seinen Zick-Zack-Absperrungen an die Check-in-Schlangen von Flughäfen zur Hochsaison. Orangefarbene Punkte am Boden signalisieren den Abstand, den die Besucher wahren müssen. Die Sicherheitsvorkehrung gehören zu den zahlreichen Maßnahmen, mit denen der Louvre in Corona-Zeiten ab 6. Juli wieder öffnet. Für das meist besuchte Museum der Welt sei die Wiedereröffnung eine große Herausforderung, sagt Direktor Jean-Luc Martinez. Im vergangenen Jahr drängelten sich rund 9,6 Millionen Menschen durch den Kunstpalast. Im Juli wurden zeitweise Besucher wegen Überfüllung abgewiesen. Der Louvre
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: