Tennis

Topspieler beschweren sich über anstehende Terminhatz

Die wegen der Corona-Pandemie enge Taktung der Turniere besorgt Rafael Nadal und Co. Wegen der fehlenden Pause müssen die Akteure genau überlegen, wo sie antreten.
Die Kritik an Novak Djokovics Adria-Tour-Fiasko war kaum verklungen, da brannte den Topstars das nächste Thema auf der Seele. Nun bereitet der bevorstehende heiße Tennisherbst große Sorgen. Aus den Lagern der ehemaligen Weltranglistenersten Rafael Nadal und Andy Murray werden angesichts der Terminhatz im Saisonendspurt enorme Bedenken laut. „Der Zeitplan ist unrealistisch, insbesondere für erfahrene Spieler, die nicht so viele Wochen nacheinander antreten können“, sagte Nadals Onkel und langjähriger Trainer Toni dem lateinamerikanischen Fernsehsender ESPN Deportes: „Ich finde es ein bisschen hässlich, was die ATP getan
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: