30 Schwarzerlen für den Biberpfad

Natur Ein Team um Pfadpfleger Mario Hofelich hat vor Kurzem Erlen entlang des Biberpfads gepflanzt. Was die Bäume bewirken sollen und was es entlang des Pfades noch alles zu entdecken gibt.

Bopfingen

Es ist ein wunderbares Fleckchen Erde, der Biberpfad in Benzenzimmern. Über Jahre hinweg haben hier freiwillige Helferinnen und Helfer ein Elysium erschaffen – nicht nur für den Biber, sondern auch für andere Tiere und für den Menschen.

Es ist hier am Ortseingang von Benzenzimmern nicht nur ein Biberpfad entstanden, auch ein Baumpfad mit den verschiedenen heimischen Gehölzen wurde hier eingerichtet. Am Wegesrand weiden Ziegen. Nun wurden hier 30 Schwarzerlen gepflanzt.

Für uns in Benzenzimmern ist Ökologie ein wichtiges Thema.

Ilse Weber Ortsvorsteherin

Der Pfadpfleger Mario Hofelich, der auch Gemeinderat in Kirchheim am

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: