Verurteilt wegen belastender Bilder

Gericht Ein 74-Jähriger wird wegen des Besitzes von Kinderpornografie verurteilt. Warum er dennoch ein vergleichsweise mildes Urteil erhält.

Ellwangen.

Vor dem Ellwanger Amtsgericht wurde ein Fall von Besitz und Verbreitung von kinderpornografischen Inhalten verhandelt.

Der 74-Jährige Angeklagte hatte Einspruch gegen einen zuvor erstellten Strafbefehl der Staatsanwaltschaft eingelegt, der ihm den Besitz und die Verbreitung von 67 eindeutig kinderpornografischen Bilddateien mit der Darstellung sexueller Handlungen an Kindern zur Last legte.

Die Bilder zeigten Kinder zwischen einem und zwölf Jahren und waren auf seinem Mobiltelefon gespeichert. Der Angeklagte, ein ehemaliger Containerfrachtschiff-Kapitän, wohnhaft im Ostalbkreis, fühlte sich hingegen zu Unrecht beschuldigt

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: