Kommentar Gerold Knehr zum Rücktritt von Clemens Tönnies

FC Schalke an der Nadel

Clemens Tönnies und Klaus-Michael Kühne sind Milliardäre. Beide haben Millionen von Euro in „ihren“ Fußball-Klub gesteckt – und verbrannt. Kühnes Hamburger SV bleibt zweitklassig, Tönnies Schalker sind trotz der Finanzspritzen nach wie vor die chronisch knappen Knappen. Beide Klubs hängen an der Nadel einer Person. Nun droht den „Junkies“ der Entzug. Kühne hat seinen Ende Juni auslaufenden Vertrag beim HSV (noch?) nicht verlängert, Tönnies tritt beim FC Schalke 04 von all seinen Ämtern zurück – und zieht mit diesem Schritt die unausweichlichen Konsequenzen der jüngsten Entwicklungen. Denn bei kaum
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: