Ellwangens erster Stolperstein

Geschichte Max Reeb aus Neunheim wurde wegen seines Widerstands gegen das NS-Regime ermordet. Ein Stolperstein soll an ihn erinnern.

Ellwangen

Max Reeb aus Neunheim wurde am 9. September 1940 in Dachau ermordet –wegen seiner offenen Ablehnung gegen die NSDAP. Die Stolpersteininitiative Ellwangen setzt sich dafür ein, dass er und sein Widerstand nicht vergessen werden. Am kommenden Freitag, 10. Juli, wird vor seinem ehemaligen Wohnhaus der erste Stolperstein in Ellwangen verlegt. Die Mitglieder der Initiative stellten nun ihre Beweggründe vor und den Mann, für den der Stein verlegt wird.

Etwa 86 000 Stolpersteine hat der Künstler Gunter Demnig schon in ganz Europa verlegt. „Wir sind stolz darauf, dass wir dieses Projekt auch in Ellwangen verwirklichen können“,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: