Zweitägiges Kulturfest in der Ortsmitte

Konzerte „Bettringer Sommerbühne“ bei der Uhlandschule am 18. und 19. Juli.

Schwäbisch Gmünd. Corona hat das kulturelle Leben lahmgelegt und Künstlern und Veranstaltern schwer zugesetzt. Der Bettringer Bürgerverein will mit einem Kulturfest ein Zeichen der Solidarität setzen mit Künstlern und Veranstaltern aus dem Ort.

Für die „Bettringer Sommerbühne“ hat der Kulturausschuss des Bürgervereins ein vielseitiges Programm zusammengestellt, das kulturelle Ansprüche erfüllt und die Sicherheitsregeln in Bezug auf Corona einhält. Das Festival soll in der Ortsmitte bei der Uhlandschule im Freien stattfinden. Unter dem Stichwort „Bettringen unplugged“ spielen am Samstag, 18. Juli, zwei Bands.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: