Werder-Bus von FCH-Fans demoliert - Warum die Situation eskalierte

Fußball, Relegationsspiel Nachdem Heidenheimer Fans ihrer Mannschaft zugejubelt hatten, bewarfen sie den Bremer Mannschaftsbus.

Randale in der Heidenheimer Voith-Arena nach dem Relegations-Rückspiel gegen Werder Bremen am Montagabend. Als die Spieler von der Weser freudestrahlend und tänzelnd in den vor dem Stadion geparkten Mannschaftsbus steigen wollten, war dies für einige Fans des FC Heidenheim zu viel.

Zuvor hatten sie den Spielern, Trainer Frank Schmidt und dem Vorstandsvorsitzenden Holger Sanwald zugejubelt, als diese sich auf dem Balkon der Voith-Arena zeigten. Dann wandten sie sich dem Bus der Bremer zu. Steine flogen, eine Flasche auch. Eine Scheibe barst. Es gab Rempeleien mit den Werder-Spielern. Dann schritt die Polizei ein und geleitete den beschädigten

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: