Hilfe gegen den Hunger in Nepal

Projekte Verein Zukunft für Nepal Ostwürttemberg veranstaltet ein Benefizkonzert.

Aalen. „Die Situation für die Menschen in Nepal ist schlimmer als nach dem Erdbeben im Jahr 2015“, sagt Petra Pachner, Vorsitzende des Vereins „Zukunft für Nepal Ostwürttemberg“.

Der Verein, der seit Jahren Hilfsprojekte in der Region Dhading westlich von Kathmandu, betreibt, hat durch Telefonate und E-Mails fast täglich Kontakt in das Land, das dramatisch unter den Folgen der Corona-Krise leidet. Der Tourismus – die wichtigste Einnahmequelle – ist vollkommen eingebrochen, denn der internationale Flughafen in Kathmandu ist noch immer für Urlauber geschlossen. Hotels und Restaurants haben keine Gäste mehr.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: