Mordprozess Rot am See: Der Gutachter empfiehlt Unterbringung in der Psychiatrie

Dr. Peter Winckler, der psychiatrische Gutachter, erkennt beim Angeklagten Adrian S. eine wahnhafte Störung, die seine Schuldfähigkeit einschränkt. 

Ellwangen. Am fünften Tag der Hauptverhandlung im Mordprozess Rot am See stellt der psychiatrische Gutachter Dr. Peter Winckler aus Tübingen seine Einschätzung vor. Er hält den Angeklagten für eingeschränkt schuldfähig und empfiehlt die Einweisung in eine Psychiatrie.

Schon kurz nach der Tat sei er als Gutachter von der Polizei eingebunden worden, habe sich insgesamt 13 Stunden lang mit dem Angeklagten unterhalten. Zu sechs Gesprächsterminen kam er in die Justizvollzugsanstalt Stammheim, wo Adrian S. in U-Haft sitzt. Er lebt dort in einer kameraüberwachten Zelle, obwohl er laut Gutachter nicht akut

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: