Urteil im Mordprozess: 15 Jahre Haft und Einweisung in eine Psychiatrie

Mordprozess 15 Jahre Freiheitsstrafe und Einweisung in eine Psychiatrie: Richter Gerhard Ilg erkennt im Fall Adrian S. auf verminderte Schuldfähigkeit.

Ellwangen

Wie steht es um die Schuldfähigkeit des Menschen, der am 24. Januar seine Familie weitgehend ausgelöscht hat? Darum ging es in den Plädoyers am siebten Tag der Hauptverhandlung gegen Adrian S.. Alle Nebenklagevertreter gehen von voller Schuldfähigkeit des Angeklagten aus und fordern lebenslange Freiheitsstrafe und Sicherungsverwahrung.

Die Anwältin Christine Glück vertritt die beiden Neffen des Angeklagten: „Es gibt keinen Wahn, nur Faulheit und Eigennutz“, sagt sie. Die Schilderungen des Angeklagten seien eine gezielte Selbstdarstellung, um schuldunfähig zu gelten. Der Angeklagte bleibe aber eine Gefahr für die

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: