„Neowise“ – 45 Minuten vor dem Sonnenaufgang

Astronomie Tipps von der Welzheimer Sternwarte: So lässt sich der Komet mit bloßem Auge beobachten.

Welzheim. Es ist ein Ereignis, das sowohl Astronomen als auch Hobby-Sterngucker in ihren Bann zieht: Erstmals seit vielen Jahren ist am Himmel wieder ein heller Komet sichtbar – und das mit bloßem Auge. Professor Dr. Hans-Ulrich Keller, Leiter der Sternwarte Welzheim, gibt Tipps, wie und wann der Schweifstern „Neowise“ am besten zu sehen ist.

„Aktuell sieht man den Kometen 45 Minuten vor Sonnenaufgang am besten“, so der Professor. „Man sollte einen freien Blick nach Nordosten haben, der Horizont sollte frei sein.“ Sprich: Hat man ein Haus oder einen Berg in nordöstlicher Richtung vor der Nase, kann

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: