Hornberg-Trio knackt die 1000 km

Segelfliegen Tobias Ladenburger, Frank Rodewald sowie Freddy Hein im Doppelsitzer mit Patrick Krieg stellen einen neuen Rekord auf und führen die Deutsche Meisterschaft im Streckensegelfliegen an.

Es ist kaum anderthalb Monate her, dass Frank Rodewald den inoffiziellen Streckensegelflugrekord für Flüge vom Hornberg auf 927 km erhöht hat. Am vergangenen Sonntag wurde erstmals die 1000-km-„Schallmauer“ durchbrochen!

Gleich drei Piloten der Fliegergruppe Schwäbisch Gmünd gelang es, diese magische Grenze zu knacken. Und das sogar wieder in Form von sogenannten „FAI-Dreiecken“, also Strecken, die nicht entlang einer Linie hin und her führen, sondern wegen der Dreiecksform großflächige Gebiete und damit Wetterzonen umfassen. Und als wäre das nicht genug, schafften weiteren fünf Piloten Flüge mit zum Teil weit

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: