Wie Corona den Aalener Kocherladen verändert

Hilfen Die Schlangen vor dem Kocherladen in Aalen werden länger. Warum das so ist.

Aalen. Corona verändert auch die Tafeln. Vor einer Woche war es ein fast trauriger Rekord: 244 Tüten wurden an einem Vormittag an die Kundschaft ausgegeben. Der Kundenkreis hat sich durch Corona erweitert. „Das Thema Altersarmut spüren wir als Tafel ganz besonders“, sagt Pfarrer Bernhard Richter, der zusammen mit Diakon Michael Junge Vorsitzender des Trägervereins ist. „Die Tafel ist ein ganz wichtiger Knoten im sozialen Netz dieser Stadt, und das seit 21 Jahren“, ergänzt Richter.

Leider habe Corona die Tafeln bundesweit hart getroffen. Über die Hälfte der fast tausend Läden in Deutschland musste schließen. Nur

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: