Schwarz-weißes Herz schlägt weiter

Fußball Eines der letzten „Gesichter“ des Vereins geht: Nach über elf Jahren verlässt Bastian Noth den VfR Aalen. Der Teammanager spricht über nasse Trikots und eine Nacht im Mannschaftsbus.

Spieler, Trainer, Funktionäre – viele sind gekommen. Und wieder verschwunden. Und nur wenige wurden hinterher vermisst. Bei Bastian Noth wird das anders sein: Der Weggang des Teammanagers hinterlässt eine große Lücke im Verein. „Wer den VfR Aalen kennt, kennt auch Bastian Noth“, sagte Präsidiumsmitglied Michael Weißkopf kürzlich. Diese Identifikationsfigur gibt es jetzt nicht mehr.

Für viele Fans ist es unverständlich. Warum Bastian Noth? Wie kann der Verein ausgerechnet sein „Gesicht“ ziehen lassen? Es passt zu Noth, dass er selbst seinen Abschied nach über einem Jahrzehnt emotionsloser sieht. Dass er

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: