Das Amtsgericht wird modern

Sanierungsarbeiten Wie in das Gebäude aus dem Jahr 1885 ein Aufzug eingebaut wird und was für die Sicherheit der Mitarbeiter getan wird.

Ellwangen

Schon seit einigen Monaten sind am Ellwanger Amtsgericht Handwerker zugange. Das 1885 in seiner Grundsubstanz errichtete, denkmalgeschützte Gebäude wird umfangreich saniert. Der heikelste Teil steht aber noch an: Im Innern des Treppenhauses wird ein Fahrstuhl eingebaut. „Das wird knifflig“, sagt Verwaltungsleiterin Kathrin Grosch.

Mitte September soll es soweit sein, dann sollen das Gerüst und die gläserne Aufzugsanlage von außen über eine Öffnung im Dach von oben eingepasst werden. „Das wird in Millimeterarbeit eingefädelt“, sagt Grosch. „Das Dachstück wird dann wie ein Deckel wieder drauf gesetzt.“

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: