Sissi, Siedfleisch und Vollpfeife

Freizeit Multitalent Vincent Klink plaudert auf Schloss Kapfenburg über Wien und die Welt.

Etwa 50 Damen und Herren haben am Sonntag im Eipperle-Saal an Tischen platzgenommen, lauschen zu Beginn dem Klaviervortrag von Cornelia Hirsch. Dann plaudert Vincent Klink. Ausführlich, eine knappe Stunde lang, nuschelt charmant, bestärkt die Botschaften mit der rechten Hand, kommuniziert mit dem Publikum. Sein Sessel steht an der Rampe der Bühne, Klink im grauen Kittel. Er liest gelegentlich aus seinem jüngsten Buch: „Ein Bauch lustwandelt durch Wien“. Meist ist ihm das Suchen nach der passenden Stelle zu lang, er plaudert ohne Zitat weiter. Über Österreich und Wien, wie dort so vieles besser sei als hierzulande, die Straßenbahn

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: