Ostalb-Frauen kämpfen für mehr Teilhabe

Gleichberechtigung Die Corona-Krise hat laut Kreisfrauenrat die Ungleichheit der Geschlechter offengelegt.

Aalen. Der Kreisfrauenrat Ostalb fordert eine Wahlrechtsreform zur Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in allen politischen Ämtern.

„Die Unterrepräsentanz von Frauen in allen Ebenen der politischen Strukturen und damit der politischen Diskussion führt dazu, dass wichtige gleichstellungspolitische Korrekturen zugunsten von Frauen zu zögerlich erfolgen“, teilen Dr. Julia Frank und Margot Wagner, Sprecherinnen des Kreisfrauenrats, in einem Schreiben mit. Prominentes Beispiel hierfür sei das Thema der Entgelt-Ungleichheit von Frauen und Männern bei gleicher oder gleichwertiger Arbeit. „Die desaströse

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: