Ein SchwäPo-Bienenvolk 2.0 entsteht

Bienenjahr (4) Bei diesem Besuch steht eine der Königsdisziplinen des Imkerns an: die Zucht eines Volks. Imker Dietmar Wiech erklärt wie’s geht.

Essingen

Ich kann nicht versprechen, dass das SchwäPo-Bienenvolk überlebt“, sagt Dietmar Wiech beim vierten Besuch der Tiere im Schaugarten bei Tauchenweiler. „Aber ich mache alles dafür, dass es klappt“, betont der Imker. Denn im Winter drohen Gefahren: Die Bienen können krank werden, erfrieren. Etwa zehn bis 15 Prozent schaffen es nicht durch die kalte Jahreszeit, wie der Imker bilanziert.

In Folge Nummer vier geht’s daher um die „Königsdisziplin“ des Imkerns, wie Wiech es nennt: die Zucht eines neuen Volks.

Die SchwäPo-Bienen sammeln inzwischen fleißig Honig – für den Eigenverbrauch. Einige

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: