Verkehrslösung zunächst auf Probe

Gemeinderat Wie das Gremium die Situation vor dem neuen Kindergarten Pfiffikus in Ruppertshofen gestalten will.

Ruppertshofen. Probeweise verkehrsberuhigt – das stand am Ende einer ausgiebigen Diskussion über die künftige Verkehrsführung am neuen Kindergarten Pfiffikus. Unechte Einbahnstraße, die den Anwohnern beide Fahrtrichtungen erlaubt, oder verkehrsberuhigter Bereich (Spielstraße) seien das Ergebnis einer entsprechenden Verkehrsschau, erklärte Bürgermeister Peter Kühnl. Heinz Weller, der sich empörte, dass der Gemeinderat zu dieser Veranstaltung nicht eingeladen worden sei, hatte weitergehende Pläne. Er wünschte sich als Ergebnis von Gesprächen mit den Anwohnern eine Fußgängerzone – komplett verkehrsfrei und ohne Parkplätze.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: