Ischgl und Corona

Das Delirium des alpinen Tourismus

Alle reden von Ischgl, dem geradezu mythischen Corona-Hotspot. Der Tiroler Fotograf Lois Hechenblaikner zeigt den ganzen Wahnsinn des winterlichen Ballermanns.
Ein Kellner in der Lederhose: Im Latz, ja, genau dort, steckt die angeschwollene Geldbörse. Und genau darum geht es: Alkohol, Sex, Umsatz. Seit drei Jahrzehnten fotografiert Lois Hechenblaikner den ausartenden Alpentourismus: die geschundene, zur Kulisse degradierte Natur, die vermeintliche Hütten-Folklore, die der 62-jährige „Rustikalkarzinome“ nennt – und die hemmungslosen Akteure eines Dauer-Karnevals. „Delirium Alpinum“ sagt Hechenblaikner dazu, der sich als Aufklärer versteht und dem in seiner Heimat Tirol der Ruf eines Nestbeschmutzers anhängt. Dann kam Corona. Ischgl im Paznauntal mit der Silvretta-Arena
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: