Politik

„Wir wären viel stärker aufgestellt“

Der Deutsche Kulturrat fordert ein Bundeskulturministerium. Aufgaben gebe es genug, sagt Geschäftsführer Zimmermann.
Kulturpolitik ist in Deutschland von je her Ländersache. Und doch gibt es auch im Kulturbereich Aufgaben, die als gesamtstaatlich betrachtet und deshalb vom Bund erfüllt werden. Seit 1998 kümmert sich die Kulturstaatsministerin – aktuell: Monika Grütters (CDU) – darum. Der Haken: Sie heißt zwar Ministerin, ist vom Rang her jedoch Staatssekretärin. Was das bedeutet, zeigt derzeit unter anderem die deutsche EU-Ratspräsidentschaft. Als Kulturstaatsministerin leitet Grütters die Treffen der Kulturminister in der Union, obwohl sie formell unter ihnen steht. Olaf Zimmermann, der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, fordert
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: