Kommentar André Bochow Ungewollte Hilfe für Flüchtlinge

Wir guten Europäer

Berlin und Thüringen wollen Flüchtlinge aufnehmen, die in Griechenland gestrandet, teilweise traumatisiert und in jedem Fall hilfsbedürftig sind. Es geht um ein paar hundert Menschen. Zusätzlich zu den knapp 1000, die der Bund ins Land lässt. Nun verweigert Innenminister Seehofer die zusätzliche Aufnahme durch Bundesländer. Der Berliner Senat und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche sind empört. Und nicht nur sie. Seehofer verweist auf anstehende gesamteuropäische Migrations-Lösungen. Man sei da auf einem guten Weg, das solle nicht gefährdet werden. Ein ernst zu nehmendes Argument. Nur, die Zustände in den griechischen Lagern
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: