SPD wirft Thilo Sarrazin im dritten Anlauf aus der Partei

Die Thesen des umstrittenen Ex-Politikers und Buchautoren passen laut Schiedsgericht nicht zu den sozialdemokratischen Grundwerten.
Erfolg für die SPD-Spitze: Der umstrittene Ex-Politiker und Buchautor Thilo Sarrazin ist nicht mehr Mitglied der Sozialdemokraten. Das oberste Parteischiedsgericht erklärte den Parteiausschluss des 75-Jährigen am Freitag für zulässig. „Der Parteiausschluss ist damit wirksam“, hieß es in der Mitteilung. Seine Äußerungen und Forderungen seien „mit den Grundsätzen und den Grundwerten der Sozialdemokratie so erheblich in Differenz, dass die dauerhafte Trennung von dem Parteimitglied erforderlich“ sei. Es war nach 2009/10 und 2011 bereits der dritte Anlauf, Sarrazin aus der Partei zu werfen. Im Januar hatte bereits
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: