„Nur mit monströsem Betrug“

Staatschef Alexander Lukaschenko verliert immer mehr Rückhalt im Volk, sagt der Oppositionelle Waleri Zepalko.
Waleri Zepalko war Diplomat und IT-Unternehmer. Dann wurde der 55-Jährige Oppositionskandidat in Weißrussland und floh nach Moskau. Er spricht über Weißrusslands Staatschef Alexander Lukaschenko, die Chancen auf einen Machtwechsel und mögliches Blutvergießen bei den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen. Laut Alexander Lukaschenko wollten die 33 Russen, mutmaßlich Söldner, die bei Minsk festgenommen wurden, in Weißrussland Unruhen anzetteln. Waleri Zepkalo: Das ist lächerlich. Was können 30 Mann erreichen, die keine Waffen bei sich haben, sondern nur Kondome? Mit denen macht man keine Revolution. Auf der Krim und im Donbass setzte
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: