Kiesewetter: US-Wahlen abwarten

Außenpolitik Wie der Sicherheitspolitiker Roderich Kiesewetter Trumps Abzugsideen sieht und was er rät.

Aalen. Der Aalener CDU-Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter ist außen- und sicherheitspolitischer Experte der CDU-Bundestagsfraktion. Die SchwäPo befragt ihn zu den Entscheidungen der USA, deutsche Army-Standorte zu schließen.

Müssen wir uns sorgen? Wird Deutschland dadurch unsicherer?

Roderich Kiesewetter: Es geht hier nicht um Deutschland. Trumps Vorgehen zeigt der Welt, hier besonders China und Russland, dass Trump den freien Westen spaltet und den für unsere gemeinsame Sicherheit so wichtigen transatlantischen Zusammenhalt aufs Spiel setzt. Trumps Vorgehen ist ein Abrüstungsschritt, ohne dass Russland eine Gegenleistung bieten

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: