Statt nach Ostalbcity geht’s auf Expedition Galgenberg

Ferienfreizeit Workshops, Ausflüge und Experimente erwarten Kinder auf der Expedition Galgenberg. Das Programm ersetzt in diesem Jahr Ostalbcity.

Aalen

Es ist wie Ostalbcity, nur etwas abgespeckt“, sagt Kevin Dubina, stellvertretender Vorsitzender des Stadtjugendrings Aalen (SJR). Trotz der Coronapandemie freuen sich die Veranstalter, Kindern und Eltern ein Freizeitprogramm während der Sommerferien bieten zu können. Doch statt nach Ostalbcity wie üblich geht es für die Kinder seit Montag auf die Expedition Galgenberg in die Max-Eyth-Halle.

Die Expedition Galgenberg unterscheidet sich in einigen Punkten von Ostalbcity. Zum einen muss die Ferienbetreuung in diesem Jahr ohne das Stadt-Rollenspiel auskommen. Sprich: keine Berufe für die Kinder, keinen Bürgermeister, keine eigene

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: