130 historische Waagen als neuer Hingucker

Brauchtum Museumsteam am Amalienhof lässt sich durch Corona nicht von ehrenamtlicher Arbeit abbringen.

Bartholomä. Die Corona-Krise hat auch die Aktivitäten des Amalienhof-Teams stark ausgebremst. Trotzdem konnte das Museumsteam in Kleingruppen weiterarbeiten. Neuestes Projekt war die Erstellung von Regalen und Vitrinen in Eigenregie für rund 130 historische Waagen aus drei Jahrhunderten. Damit kann man nun einen kleinen Teil der Geschichte des Wiegens aufzeigen. Die Waagen konnten 2019 von einem Sammler aus Herbrechtingen übernommen werden. Mit dem handwerklichen Können und Engagement des Teams, wurde das neue Projekt geplant, konstruiert und in vielen Arbeitsstunden auch umgesetzt.

Doch auch die stetige Pflege des Museums ist ein wichtiger

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: