Flanieren und Geschichte erleben

Freizeit Stadtarchivar Dr. Georg Wendt hat den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Stadtspaziergangs unter anderem verraten, warum das Limesmuseum nicht immer beliebt war.

Aalen

Eintauchen in die Vergangenheit kann ganz schön spannend und informativ sein. Das konnten am vergangenen Sonntag Besucherinnen und Besucher erleben, die gemeinsam mit Aalens Stadtarchivar Dr. Georg Wendt einen Spaziergang über das historische Stadtquartier Schillerhöhe machten. Warum das Limesmuseum nicht von allen gewollt war, woher die Schillerhöhe ihren Namen hat und welches Vorbild die Stadthalle hat wurde vom Stadtarchivar erläutert.

Es war eine Zeit des Auf- und Umbruchs, damals in den 1950ern und 1960er Jahren. Der Zweite Weltkrieg war vorbei, Flüchtlinge und Heimatvertriebene mussten ein neues Zuhause finden und auch kulturell

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: