„Wir müssen versuchen ruhig zu bleiben“

Fußball, Verbandsliga Erst einen Punkt hat die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach gesammelt. Benjamin Bilger erklärt, was besser werden muss.

Ein Punkt aus fünf Spielen und ein Torverhältnis von 1:15 – bei der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach lief der Saisonstart nicht so, wie man sich das vorgestellt hatte.

Die Heimspiele sind dabei überhaupt nicht das Problem, denn die Leistungen haben absolut gepasst. Gegen den SV Fellbach gab es zuletzt ein 0:0 – gegen Calcio Leinfelden-Echterdingen verlor man zwar mit 1:3, doch die Elf von Trainer Benjamin Bilger hätte nach einem couragierten Auftritt mindestens einen Punkt verdient gehabt. 70 Minuten lang hatte die TSG das Spiel völlig im Griff, doch der Ball ging nur einmal ins Tor. Auswärts läuft

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: