„Inhumane Asylpolitik beenden“

Moria Ortsverband von „Die Linke“ kritisiert die EU-Flüchtlingspolitik und fordert Konsequenzen aus der Moria-Katastrophe.

Ellwangen. In der jüngsten Versammlung des Ortsverbands Aalen-Ellwangen der Partei „Die Linke“ diskutierten die Mitglieder über die katastrophalen Verhältnisse und das Ende des Lagers Moria unter Flammen. Das Ergebnis ist dieser Appell:

„Einem Fanal der Verzweiflung gleich endete das Lager Moria in dem verheerenden Feuersturm. Nicht jedoch endeten damit die katastrophalen Lebensbedingungen und die Ausweglosigkeit aus ihrem Schicksal für Tausende jahrelang darin festgesetzte Geflüchtete. Die grauenvolle Realität: Obdachlose Flüchtlinge in Lebensgefahr durch Unterernährung, Verdursten und katastrophale hygienische Verhältnisse.

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: