Der "neue" VfR

Nach dem Husarenstreich des Fußball-Regionalligisten VfR Aalen im letzten Heimspiel gegen den Liga-Primus SpVgg Unterhaching, der mit 3:1 Toren in die Knie gezwungen wurde, wollen die von Coach Peter Zeidler in vielerlei Bereichen neu ausgerichteten VfR-Kicker nun auch den Zweitplatzierten, den SSV Jahn Regensburg, aus der Bahn werfen. Mit Begeisterung verfolgten zuletzt 2550 Zuschauer im Waldstadion der Stadt Aalen das Powerplay des "neuen VfR". Am Mittwoch, 16. April, wird es eine weitere Völkerwanderung von Anhängern und Fußballbegeisterten in den Rohrwang geben, das 30. Rundenspiel in der Regionalliga Süd wird um 19.00 Uhr angepfiffen.>Waldstadion
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel