Erst nach dem 0:4 trifft der 1. FC Heidenheim

Fußball, 2. Bundesliga Der FC St. Pauli gewinnt gegen die Schmidt-Elf mit 4:2 (2:0).

Der 1. FC Heidenheim hat sein erstes Auswärtsspiel der neuen Zweitligasaison beim FC St. Pauli mit 2:4 (0:2) verloren. Der FCH kam zwar dominant in die Partie, ließ aber seine Torchancen ungenutzt. Die Gastgeber zeigten sich kaltschnäuziger und nutzten ihre Gelegenheiten.

Frank Schmidt tauschte seine Startelf im Vergleich zum Heimsieg gegen Braunschweig auf zwei Positionen. Kapitän Marc Schnatterer und Denis Thomalla rückten für Robert Leipertz und Stefan Schimmer ins Team. Der FCH war gut drin in der Partie, musste dann aber die Führung der Gastgeber hinnehmen. Von Benatelli kam der Ball zentral zu Kyereh, der Kevin Müller mit seinem

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: