Druck auf Autobranche wächst

Autoindustrie Die SHW AG vermeldet wegen der Pandemie einen Umsatzeinbruch. Die großen Konzerne streichen tausende Stellen, Experten sorgen sich vor allem um kleine Firmen der Branche.

Aalen

Die Corona-Krise macht sich auch in der Halbjahresbilanz der Aalener SHW AG spürbar bemerkbar. Wie das Unternehmen mitteilt, ist der Umsatz in den ersten sechs Monaten des Jahres gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 25 Prozent auf 168,4 Millionen Euro zurückgegangen, der operative Gewinn brach sogar um 75 Prozent ein, auf 4,7 Millionen Euro. Allerdings habe man nach einem Tiefpunkt im April zuletzt „einen leichten Aufschwung verzeichnet“, wie Vorstandschef Wolfgang Plasser erklärt.

„Dank rasch eingeleiteter Gegensteuerungsmaßnahmen konnten wir den Einfluss der Covid-19-Pandemie auf die SHW AG begrenzen“, erläutert

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: