So wird Asbest richtig entsorgt

Abfall Die GOA informiert, wie das Material behandelt werden muss, welche Risiken es gibt und wo es abgegeben werden kann.

Schwäbisch Gmünd-Herlikofen. Auf der Deponie Herlikofen wurden in letzter Zeit vermehrt Bauschuttanlieferungen vermischt mit asbesthaltigen Abfällen abgegeben, schreibt die GOA in einer Presseerklärung. Diese Vorgehensweise sei unsachgemäß und nicht gesetzeskonform und gefährde die eigene sowie die Gesundheit anderer. „Asbest ist ein eindeutig krebserregender Stoff“, schreibt das Entsorgungsunternehmen.

Asbesthaltige Baustoffe und Produkte sind, so die GOA, nicht verwertbar und müssen über eine dafür zugelassene Deponie entsorgt werden. Im Ostalbkreis sei dies die Deponie Reutehau in Ellwangen-Killingen. Ebenfalls nicht

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel