Corona-Existenznot – wie der Kreis hilft

Kreistag Der Ausschuss für Arbeit und Grundsicherung befasst sich mit dem Arbeitsmarkt, den Plänen des Jobcenters 2021 und der Grundsicherung für Selbstständige.

Aalen

Corona – vor allem der Lockdown – erschüttern den Arbeitsmarkt. Auch auf der Ostalb muss der Staat tiefer in die Tasche greifen, um Menschen in Existenznot zu helfen. Das verdeutlichen die Berichte zu Arbeitsmarkt, Arbeitsmarktprogramm 2021 des Jobcenters Ostalb und zur Grundsicherung für Selbstständige, mit denen sich der zuständige Kreistagsausschuss am Montag befasst hat.

Corona macht arbeitslos

Die Arbeitslosenzahl und die Zahl an Kurzarbeitenden auf der Ostalb haben zugenommen. Der Geschäftsführer des Jobcenters, Thomas Koch, lieferte Zahlen. Waren es Ende September 2019 auf der Ostalb noch

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: