Maria, die Leuchtfigur der Hoffnung

Wallfahrtsfest Gedenken an die Muttergottes vom Heerberg in der Schlosskirche.

Abtsgmünd-Untergröningen. „Sie lädt uns mit ihrem liebevollen Lächeln ein, zu ihr zu kommen“, beschrieb Pfarrer Jürgen Kreutzer das Bild der Maria in der Schlosskirche. Einige Gläubige hatten sich am Montag zum Wallfahrtsfest nach Untergröningen aufgemacht.

Sie pilgerten zur Muttergottes vom Heerberg. Eine Tradition, die sich in diesem Jahr zum 128. Mal jährte. 1892 wurden die Figuren des gotischen Altars, Maria mit dem Jesuskind auf dem Arm, an den Seiten die heilige Barbara und die heilige Katharina, von der evangelischen Heerbergskirche in Laufen in die katholische Schlosskirche gebracht.

Am Montag fand die Wallfahrt unter

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: