Kommentar Dominik Guggemos über die Brexit-Verhandlungen

Verlieren verboten

Das schlechteste Resultat von Verhandlungen ist immer, wenn am Ende beide Seiten verlieren. Ein harter Brexit wäre ein solches „Lose-Lose“-Resultat jahrelanger Verhandlungen. Trotzdem ist die EU gut beraten, hart zu bleiben, insbesondere aus langfristiger und strategischer Sicht. Denn die Brexit-Verhandlungen finden nicht in einem Vakuum statt. Die Welt schaut zu, während Großbritanniens Premierminister Boris Johnson mit der EU das Feiglingsspiel durchexerziert – wer zuerst ausweicht, verliert. Der Brite mit der lustigen Frisur wird gerne mit US-Präsident Donald Trump verglichen. Dabei ist er diesem intellektuell meilenweit
Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: