SPD: zweiten Lockdown verhindern

Pandemie Mit Blick auf steigende Infektionszahlen im Kreis beraten Gmünds Sozialdemokraten über die aktuelle Lage in der Stadt.

Schwäbisch Gmünd. Der Vorstand der Gmünder SPD traf sich unter Leitung ihres Vorsitzenden Tim-Luka Schwab zu Beratungen über die aktuell anstehenden politischen Aufgaben. Mit dabei war auch der stellvertretende Kreisvorsitzende und Landtagskandidat Jakob Unrath. Ganz oben auf der Agenda stand die aktuelle Corona-Lage.

„Wir brauchen in den kommenden Wochen wieder mehr Gemeinsinn statt Eigennutz. So verhindern wir einen zweiten Lockdown“, sagte Jakob Unrath. Ein solcher sei für die Wirtschaft, die noch mit den Folgen der Frühjahrskrise zu tun habe, nicht durchzuhalten.

Der Gmünder SPD-Ortsvereinsvorstand schloss sich den Ausführungen

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: