Abstrichstelle im früheren WLZ-Gebäude?

Corona-Pandemie Landratsamt prüft Stadtwerke-Haus in der Lindenfirststraße 35.

Schwäbisch Gmünd. Mitarbeiter des Landratsamtes prüfen an diesem Mittwoch Räume im Stadtwerke-Gebäude in der Lindenfirststraße 35, um dort eine Abstrichstelle für den Raum Gmünd einzurichten. Dies sagten die Sprecherin der Stadtwerke, Hanna Ostertag, und Kreissprecherin Susanne Dietterle. „Wir sind da ganz am Anfang“, sagte Dietterle. Der Landkreis wolle aber vorbereitet sein, falls „die Zahlen durch die Decke schießen“. So sei die Idee der zweiten Abstrichstelle entstanden. Denn dann müssten nicht alle, die getestet werden müssen oder wollen, nach Aalen fahren. Dort gibt es zurzeit die einzige zentrale Abstrichstelle

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: