Desolater Auftritt nach frühem 1:0

Fußball, Regionalliga Nach der Führung geht nichts mehr: Der VfR Aalen bricht auseinander und wird bei der 1:6 (1:3)-Klatsche vom FC 08 Homburg zerlegt. Drei Gegentore innerhalb von 11 Minuten.

Minutenlang saßen die Spieler des VfR Aalen nach dem Schlusspfiff auf der Ersatzbank. Enttäuscht. Frustriert. Und vor allem: fassungslos. Selbst für Trainer Roland Seitz war der „brutale Leistungsabfall“ unerklärlich. Nach gutem Beginn und einer frühen Führung wurden die Ostälbler vom FC 08 Homburg auseinandergenommen. Am Ende stand’s 6:1 (3:1), und es hätte sogar noch deutlicher ausgehen können.

Goson Sakai ist keiner, der viel redet. Und auch die Analyse des Abwehrspielers fiel knapp aus. Aber: Sie war vor allem eins: treffend. „Wir sind nie mitgegangen. Dieses Problem hatten wir bei mehreren Gegentoren.“

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: