Die „Winterzeit“ ist nichts Natürliches

Zeitumstellung Seit vielen Jahren beschäftigt sich Hobby-Astronom Richard Burger mit diesem Thema. Warum er die Diskussion um die jährlich zweimalige Umstellung nicht versteht.

Oberkochen

Es geht mir auf den Geist, was jedes Jahr zweimal in der Presse steht und im Netz diskutiert wird“, meldet sich Richard Burger bei dieser Zeitung. Immer wieder sei in Beiträgen zum Thema „Zeitumstellung“ zu lesen, man solle es doch „bei der natürlichen, der normalen und der richtigen Zeit belassen, wenn die Sonne ihren höchsten Stand erreicht hat.“ Die Umstellung sei lästig und bringe nichts, lediglich die innere Uhr komme durcheinander.

Richte man sich nach dem Sonnenhöchststand, müsste jeder Ort, je nachdem, wie weit er im Osten oder Westen liegt, eine andere Zeit haben,

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: