„Weiße Stationen“ bleiben Magneten

Freizeit In Mögglingen steht die „alte“ Freiheitsstatue inzwischen in der heimatgeschichtlichen Sammlung. 2020 schauten dort viele Besucherinnen und Besucher vorbei.

Mögglingen

Die Statue „Libertas“ in Mögglingen erinnert an zwei Erfolge in der Gemeinde: an den Bau der Ortsumgehung und an die Remstal-Gartenschau. Für die Gartenschau hat der Berliner Architekt Arno Brandlhuber die „Libertas“ geschaffen, als zweite von 16 sogenannten „Weißen Stationen“. Nach zähem Ringen um einen Standort findet sich der am Ortsrand in der Nähe des Limes. Aber die Gemeinde hat auch Respekt für das Original der Bürgerinitiative: „Wir haben die Statue zur heimatgeschichtlichen Sammlung ins Michelehaus gebracht“, sagt Bürgermeister Adrian Schlenker.

Für ihn ist es ein wichtiges

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern: