Kirchheim im Kampf gegen Biber

Natur Bauhof verlegt im Käseweiher und im Umfeld Stahlmatten, um den Nager dauerhaft zu vergrämen.

Kirchheim. Der Bauhof in Kirchheim hat damit begonnen, dem Biber im Käseweiher die Grenzen aufzuzeigen. Nachdem das Wasser abgelassen wurde, konnten Drahtgeflechtmatten installiert werden. Mitarbeiter des Bauhofes haben diese an der Uferböschung angebracht. Einer Umsiedlung des Tieres hat das Regierungspräsidium nicht stattgegeben, nun soll eben so dem Nager Einhalt geboten werden.

Der Biber hat bereits einen Trampelpfad zwischen Käseweiher am Sportplatz und Klosterweiher im Klosterhof verursacht. Durch die Unterhöhlung ist die historische Friedhofsmauer einsturzgefährdet. Auch die historischen Bäume im Klostergarten hat er angenagt. Diese

Web & Mobil Abo (0,99 € im ersten Monat, danach 6,99 € pro Monat)

30 Tage für 0,99 € danach 6,99 € mtl.

Jetzt Weiterlesen

und Vorteile sichern:

Meistgelesene Artikel